Ich sage Ja zum Rückkauf der Energienetze

Ja oder Nein? Für alle, die sich nicht sicher sind, wie sie beim Hamburger Volksentscheid abstimmen sollen, hier noch einmal unser umfangreicher Faktencheck zum Rückkauf der Energienetze.

Ich selbst habe mich nach reiflicher Überlegung entschieden: Ich werde mit Ja stimmen. Also für den Rückkauf der Netze. Ich glaube, in energiepolitisch unsicheren Zeiten und angesichts der Abwanderungsgedanken von Vattenfall sind die Energienetze am besten in der Hand der Bürger aufgehoben. Diese Entscheidung ist nicht ohne Risiko, das stimmt. Allerdings wurden mit den Hamburger Energienetzen bis auf sehr wenige Ausnahmen in den vergangenen Jahren immer hohe Gewinne erwirtschaftet. Diese sollten künftig Hamburg zugute kommen. Zudem gibt es auch ein Risiko, wenn die Netze mehrheitlich bei Vattenfall und Eon verbleiben. Denn niemand weiß zum Beispiel, an wen Vattenfall verkaufen würde, wenn das Unternehmen geht.

So, oder so – und egal, wie es ausgeht: Die vergangenen Wochen haben (trotz mancher von beiden Seiten verbreiteten Unwahrheiten und bisweilen harter Polemik) gezeigt: Die direkte Demokratie ist eine gute und sinnvolle Ergänzung der parlamentarischen. Ich fand es toll, wie beide Seiten gekämpft haben. Und wie die Bürger nun in eine Entscheidung einbezogen werden, die für die Zukunft der Stadt von großer Bedeutung ist.

In diesem Sinne: Herzlichen Dank an alle, die mitgewirkt haben! Egal auf welcher Seite.

Jens Meyer-Wellmann
Mehr über mich unter: http://www.meyer-wellmann.de

4 Kommentare

  1. Ich bin stolz auf euch, Leute. @Mark Natürlich ist eine Kommune auch ein Dienstleister! Und nun raten Sie mal, wem Vattenfall gehört: Ja, dem schwedischen Staat. Tja. Wo führt das nun hin?

  2. Lieber Mark vom Hamburger Sommer,
    das kann man so sehen. Es sprechen in diesem speziellen Fall tatsächlich viele gute Argumente gegen und viele guten Argumente für den Rückkauf. Am Ende aber muss jeder für sich eine Entscheidung treffen.
    Herzlichen Gruß, jmw

  3. Ja, es war und ist ein demokratischer Prozess.

    Ich habe mich anders entschieden, GEGEN den Rückkauf der Netze. Diese „hohen“ Gewinne, die der Staatskasse zugute kommen sollen, sind ein zweischneidges Schwert. Es stellt sich die Frage, warum nicht alle luktrativen Unternehmen, die zu kaufen sind, in die öffentliche Hand gehören. Wir wissen, wo das hinführt. Nein, eine Kommune ist kein Unternehmer und sollte es auch nicht sein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.